Next Society Challenge


Unser Programm „Next Society Challenge“ richtet sich an Studierende und Führungsnachwuchskräfte.

 

Studierende aller Fakultäten haben die Möglichkeit, mit uns und untereinander die Organisationsmodelle der nächsten Gesellschaft zu diskutieren.

 

Es sind die Generationen Y und Z, die die nächste Gesellschaft gestalten werden und die entscheidenden Impulse geben, wie sich die Art und Weise des Führens und wie sich der Prozess des Organisierens im disruptiven Zeitalter entwickeln.

 

In der Gesellschaft, die Drucker vorhersah und die er in seinem letzten, 2002 erschienenen Buch „Managing in the Next Society“ beschrieb, wird der Wissensarbeiter zur Autonomie geführt. Schlagworte wie Industrie 4.0, flache Hierarchien, Autonomie und Selbstorganisation in der Wissensarbeit, Agilität verweisen auf die von Drucker ausgelöste Debatte. Unternehmenserfolge beruhen wie nie zuvor auf der Souveränität der Mitarbeiter.

 

Praktisch funktionieren Druckers radikal weitergedachte Managementmodelle bereits. Das zeigen Unternehmen mit neuen Organisationmodellen wie zum Beispiel W.L. Gore & Associates, HCL Technologies, Morningstar oder Buurtzorg. Ebenso moderne Produktions- und Dienstleistungsfirmen mit Gruppenarbeit und Hoshin Kanri – also die gemeinsame Formulierung und Durchsetzung von Zielen – die auf Peter Drucker und die von ihm beratenen Toyota-Manager zurückgehen. Auch große Teile des deutschen Mittelstands und agile Teams einzelner Konzerne befinden sich schon auf dem Weg der Transformation. Wer wissen will, wohin das führt, kann bei Peter Drucker nachschlagen.

 

 

Aktuelle Programme für Studierende und Führungsnachwuchskräfte:

  • Young Druckerians - Round Tables
  • Kamingespräche – junge Menschen der Generation Y und Z diskutieren mit CEOs und Geschäftsführern über Management und gesellschaftliche Verantwortung

Mit Ihrer Unterstützung entwickeln wir gerne neue Veranstaltungsformate. Gestalten Sie gerne diese Formate mit und werden Teil der „Next Society Initiative“ der Peter Drucker Society of Mannheim e.V.